Erneuerbare Energien

Nutzen Sie regenerative Energien in Ihrem Zuhause

Erneuerbare Energien reduzieren nicht nur klimaschädliche CO2-Emissionen, sie machen uns auch unabhängiger von der Preisentwicklung auf den internationalen Energiemärkten. Stellen Sie Ihren Energiemix ganz individuell zusammen. Wir zeigen Ihnen was sich lohnt.

Der Begriff „erneuerbare Energie“ fasst alle nachhaltigen, praktisch unerschöpflichen Energiequellen wie Wasserkraft, Windenergie, Sonnenenergie, Biomasse und Erdwärme zusammen. Sie bilden das Gegenstück zu den fossilen, endlichen Energieträgern Erdöl, Erdgas, Stein- und Braunkohle sowie dem Uranerz.

Neubauten können schon komplett mit erneuerbarer Energie versorgt werden. Wenn Ihr Haus gut gedämmt ist, können Sie regenerative Energien auch zur Unterstützung Ihrer Zentralheizung oder der Warmwasserbereitung nutzen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Aus der Sonneneinstrahlung können Sie sowohl Wärme als auch Strom gewinnen, Sie können Ihr Heizsystem mit einem Holzofen unterstützen oder verschiedene regenerative Energiequellen kombiniert nutzen.

Die Nutzung erneuerbarer Energien wird unterschiedlich gefördert. Grundsätzliche Informationen dazu finden Sie unter Fördermittel. Da sich Förderrichtlinien, -bedingungen und -höhe häufig ändern, fragen Sie unbedingt einen Energieberater der Verbraucherzentrale bevor Sie sich für eine neue Anlage entscheiden.