Nordrhein-Westfalen

Klimaregion Rhein-Voreifel

Erfolgreiche Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW in der Klimaregion Rhein-Voreifel: Die Aktionstage zu Beratungen zu Gebäudesanierung und Energiesparen gehen im Oktober in die sechste Runde.

Seit Februar 2017 bietet die Verbraucherzentrale NRW an gezielten Aktionstagen in der Klimaregion Rhein-Voreifel anbieterunabhängige Energieeinsparberatung für Privathaushalte an. Dazu kommt die Energieberaterin Dipl.-Ing. Architektin Waltraud Clever im Wechsel in die Rathäuser der Kommunen Bornheim, Rheinbach, Wachtberg, Alfter, Swisttal und Meckenheim und beantwortet Fragen zu Bausubstanz, Wohnkomfort, Heizen und Lüften sowie Wärmedämmung und vielem mehr. An jedem Standort kann somit alle 6 Monate eine Beratung angeboten werden.

Aufgrund der regen Nachfrage gehen die Aktionstage nun schon in die sechste Runde. „Wir freuen uns, dass die Energieberatung von vielen Bürgerinnen und Bürgern der Region in Anspruch genommen wird“, kommentiert Tobias Gethke, der interkommunale Klimaschutzmanager der Region Rhein-Voreifel, das Angebot.

Termine für die Energieberatung in der Region Rhein-Voreifel während der Aktionstage werden über Tobias Gethke vereinbart. Telefon: 02222 945–285 und E-Mail: Tobias.Gethke@Stadt-Bornheim.de. Das Beratungsangebot der Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Für die Ratsuchenden ist die Beratung kostenfrei.

 

Wie ist eine qualifizierte Beratung zum Nulltarif möglich?

Je nach Format hat die Energieberatung einen Wert von 60 Euro pro Stunde bis zu 167 Euro pro Basis-Check. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist die Basisberatung (Beratung in unseren Beratungsstellen, auf Messen und Aktionstagen, sowie die Online- und Telefonberatung und der Basis-Check) ist kostenfrei. Der Preis für die Energie-Checks im Wert von 226 bis 423 Euro beträgt 30 Euro.

Für einkommensschwache Haushalte ist unser komplettes Beratungsangebot stets kostenfrei.