Heiz-Check

Alles eine Frage der Einstellung

Eine Heizung kann nur effizient arbeiten, wenn ihre Komponenten richtig aufeinander abgestimmt sind. Im Heiz-Check prüfen wir bei Heizsystemen mit Niedertemperaturkessel, Brennwertkessel, Wärmepumpe oder Fernwärme, ob ihr Verbrauch und ihre Leistung in einem optimalen Verhältnis stehen.


Was Sie erwartet:

Der Heiz-Check richtet sich an:

alle Verbraucher, die zum Beispiel einen Öl-, Gas- oder Holzkessel zuhause haben, mit Fernwärme heizen oder bei denen eine Wärmpumpe läuft.

Inhalte der Beratung:

Mit Hilfe von Messungen überprüft der Berater die Einstellungen und Effizienz Ihres Heizsystems. (Niedertemperaturkessel, Brennwertkessel, Wärmepumpe oder Fernwärme)

Ablauf:

  • Vereinbaren Sie einen Termin mit uns: 0800–809 802 400
  • zwei Termine bei Ihnen zu Hause an aufeinanderfolgenden Tagen für eine 24-Stunden-Messung
  • Dauer insgesamt etwa zwei Stunden

Besonderheit:

Der Heiz-Check kann nur während der Heizsaison durchgeführt werden. Termine können Sie ganzjährig vereinbaren.

Ergebnis:

Innerhalb von vier Wochen nach dem zweiten Termin erhalten Sie per Post einen standardisierten Kurzbericht (kein Gutachten!) mit den Ergebnissen des Checks sowie Handlungsempfehlungen.

Preis:

Der Heiz-Check kostet Sie 30 Euro. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.


DIE WESENTLICHEN PUNKTE EINES HEIZ-CHECKS


Schematische Darstellung eines Heiz-Checks

Wie ist eine qualifizierte Beratung für nur 30 Euro möglich?

Der Heiz-Check hat einen Wert von 304 Euro. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beträgt sein Preis 30 Euro. Unsere Basisberatung (Beratung in unseren Beratungsstellen, Online- und Telefonberatung sowie der Basis-Check) ist für Sie sogar kostenfrei.

Für einkommensschwache Haushalte ist unser komplettes Beratungsangebot kostenfrei.

Schematische Darstellung eines Heiz-Checks