Bayern

Landkreis Erlangen-Höchstadt

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt unterstützt seine Bürger*innen, Energie zu sparen und hilft bei Sanierungs- und Neubauvorhaben die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen. Seit 2014 bietet der Landkreis in Zusammenarbeit mit dem VerbraucherService Bayern an fünf Beratungsstützungspunkten monatliche Energieberatungssprechstunden für alle Bürger*innen an.

Wer sein Haus sanieren möchte oder einen Neubau plant, steht vor vielen Entscheidungen: Soll ich die Kellerdecke dämmen? Muss ich die Heizungsanlage erneuern lassen? Ist ein Passivhaus das richtige für mich? Bei solchen Fragen helfen die Energieberater des VerbraucherService Bayern weiter. „Energieberater spielen unterschiedliche Sanierungs- und Neubaumöglichkeiten für das eigene Zuhause durch. Sie zeigen den Bürgerinnen und Bürgern, wie sie mit so geringen Kosten wie möglich die höchsten Einsparungen erzielen“, erklärt Ulrike Saul, Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Energieberater durchblicken zudem den deutschen „Förderdschungel“ und helfen, Sanierungs- und Neubauvorhaben so zu optimieren, so dass Hausbesitzer das Maximum an staatlichen Fördermitteln ausschöpfen können. „Eine frühzeitige professionelle und unabhängige Energieberatung ist Gold wert“, betont Landrat Alexander Tritthart auf dem Pressegespräch zum Start des neuen Energieberatungsangebotes im Landkreis. „Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, gemeinsam mit dem VerbraucherService Bayern unseren Bürgerinnen und Bürgern künftig regelmäßige und kostengünstige Energieberatungen anzubieten.“

Fünf Energieberatungs-Stützpunkte im Landkreis

An fünf Beratungsstützpunkten des VerbraucherService Bayern –Herzogenaurach, Höchstadt, Baiersdorf, Eckental (Eschenau) und Uttenreuth – erhalten Bürger*innen nach Terminabsprache ein persönliches Beratungsgespräch. „Eine Energieberatung dauert in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten“, erklärt Sylvia Enzner, Projektleiterin des Energieprojekts des VerbraucherService Bayern. „Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert die Beratungen. Daher ist die Beratung in unseren Beratungsstellen kostenlos.“, ergänzt sie.

Energieberater stellen sich vor

Die Energieberater*innen, die im Auftrag des VerbraucherService tätig sind, stammen aus der Region und müssen eine spezielle Qualifikation nachweisen. „Wir beraten fachgerecht, unabhängig und neutral, wenn neu gebaut oder ein vorhandenes Haus energieeffizient saniert werden soll“, erklärt die Höchstadter Architektin Riikka Späth, die zusammen mit Elektrotechniker Uwe Neumann die Energieberatungsstützpunkte Herzogenaurach, Höchstadt und Baiersdorf betreut. Architekt Michael Pollak aus Erlangen führt die Beratungen in Eckental und Uttenreuth durch. Die drei Energieberater*innen des VerbraucherService Bayern bieten Erstberatungen vor Ort am Wohnhaus an. Dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium sind auch diese Beratungen mit 30 Euro pro Beratung sehr kostengünstig. „Erfahrungen aus anderen Regionen haben gezeigt, dass die Energieberatungen des VerbraucherService ein Türöffner für das Handwerk sind und viele Aufträge für die heimische Wirtschaft generieren“, wirbt Sylvia Enzner vom VerbraucherService Bayern.

Bürgermeister nehmen Angebot positiv auf

Auch die Bürgermeister*innen der Gemeinden empfehlen die Beratungssprechstunden wahrzunehmen. „Eines der größten Energieeinsparpotenziale, das sich ohne Komfortverlust heben lässt, liegt in der Art und Weise, wie wir unsere Gebäude und die eingebaute Technik nutzen – und natürlich in der Energieeffizienz der Haustechnik und Gebäudehülle selbst“, betont Dr. German Hacker, Erster Bürgermeister der Stadt Herzogenaurach. „Der wichtigste Schritt ist, das passende Konzept für die individuelle Situation jedes Einzelnen zu finden. Eine fundierte Energieberatung ist dabei der Schüssel zum Erfolg.“ Auch Bürgermeisterin Birgit Herbst aus Spardorf ist vom neuen Angebot des Landkreises angetan.

Anmeldung erforderlich

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Bürger*innen können sich im Landratsamt bei der Klimaschutzbeauftragten des Landkreises, Ulrike Saul, unter der Telefonnummer 09131 803 380 229 oder über die kostenfreie Rufnummer 0800 809 802 400 zu einem Termin anmelden.

Weitere Informationen: www.erlangen-hoechstadt.de/klimaschutz-energie und http://www.verbraucherservice-bayern.de/beratung/energie/

Wie ist eine qualifizierte Beratung zum Nulltarif möglich?

Je nach Format hat die Energieberatung einen Wert von 60 Euro pro Stunde bis zu 423 Euro pro Energie-Check. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beträgt der Preis für die Energie-Checks nur 30 Euro. Die Basisberatung (Beratung in unseren Beratungsstellen, auf Messen und Aktionstagen sowie die Online- und Telefonberatung und der Basis-Check) ist kostenfrei.

Für einkommensschwache Haushalte ist unser komplettes Beratungsangebot stets kostenfrei.