Rheinland-Pfalz

Gemeinde Schnorbach

Die kleine Gemeinde Schnorbach im Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland-Pfalz ist durch eine hervorragende Idee zur Klimaschutz-Vorreiterin geworden.

Auf gemeindeeigenen Grundstücken wurden 2014 zwei Windenergieanlagen in Schnorbach errichtet. Bereits vor Baubeginn war sich der Gemeinderat einig, dass Teile der erzielten Pachteinnahmen für den Klimaschutz im Ort verwendet werden sollen. Aus dieser Idee entstand die Energiesparrichtlinie, die am 28.05.2015 vom Gemeinderat beschlossen wurde. Egal ob gedämmt wird, eine neue Heizung ansteht, Solarenergie genutzt wird oder der alte Kühlschrank durch einen energieeffizienteren ersetzt wird, Bürgerinnen und Bürger aus Schnorbach werden bei energetischen Maßnahmen finanziell von der Gemeinde unterstützt. Grundvoraussetzung ist, dass eine Gebäudeenergieberatung, beispielsweise ein Energie-Check der Verbraucherzentrale, durchgeführt wurde. Der finanzielle Eigenanteil für den Energie-Check der Haushalte wird ebenfalls von der Gemeinde übernommen.

Das „Schnorbacher Modell“ wurde mittlerweile von 13 weiteren Gemeinden im Kreis übernommen. Und dank der Richtlinie der Verbandsgemeinde Simmern kommen Bürgerinnen und Bürger aus mehr als 40 Gemeinden im Rhein-Hunsrück-Kreis in den Genuss finanzieller Unterstützung für Investitionsmaßnahmen und eine kostenfreie, unabhängige Beratung.

 

kostenfreie Energie-Checks der Verbraucherzentrale gibt es in:

  • Schnorbach (bis 31.12.2019)
  • Neuerkirch (bis 31.12.2019)
  • Mutterschied (bis 31.12.2019)
  • Wahlbach (bis 31.12.2019)
  • Altweidelbach (bis 31.12.2019)
  • Reich (bis 31.12.2019)
  • Verbandsgemeinde Simmern (bis 31.12.2019, übernimmt 20 € für den Gebäude-Check)
  • Unzenberg (bis 31.12.2020)
  • Bubach (bis 31.12.2020)
  • Rayerschied (bis 31.12.2020)
  • Laudert (bis 31.12.2021)
  • Dommershausen (bis 31.12.2021)
  • Metzenhausen (bis 31.12.2021)
  • Reckershausen (bis 31.12.2021)
  • Kappel (bis 31.12.2023)

 

 

 

 

 

Erfahren Sie mehr unter:

Schnorrbacher Modell
Gemeinde Schnorbach
Kreis Rhein-Hunsrück


 

 

Wie ist eine qualifizierte Beratung zum Nulltarif möglich?

Je nach Format hat die Energieberatung einen Wert von 60 Euro pro Stunde bis zu 423 Euro pro Energie-Check. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beträgt der Preis für die Energie-Checks nur 30 Euro. Diesen Eigenanteil übernimmt die Gemeinde Schnorrbach für ihre Bürger. Die Basisberatung (Beratung in unseren Beratungsstellen, Online- und Telefonberatung sowie der Basis-Check) ist generell kostenfrei.

Für einkommensschwache Haushalte ist unser komplettes Beratungsangebot stets kostenfrei.