Sachsen-Anhalt

Stadt Leuna

Von Juli bis September 2019 läuft die Klimaschutz-Kampagne „Leuna-Solar“. Sie richtet sich insbesondere an private Eigenheimbesitzer und Vermieter, die anbieterunabhängigen Rat zur umweltfreundlichen Erzeugung und Nutzung von Sonnenenergie vom eigenen Dach suchen.

Die Stadt Leuna übernimmt die Kosten für zehn Energie-Checks der Verbraucherzentrale und bietet in Kooperation mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale Vorträgen zur Errichtung von Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlagen an. Einwohner*innen der Stadt können kostenlos prüfen lassen, ob sich ihr Wohnhaus für die Nutzung von Solarenergie eignet oder eine bereits vorhandene Solarthermie-Anlage tatsächlich den Ertrag bringt, den der Hersteller verspricht.

Schon im vergangenen Winter beteiligte sich Leuna an der Veranstaltungsreihe „Thermografie-Rundgänge von A (Altmark) bis Z (Zeitz)“ der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V. Aktionen und Vorträge zu Energiethemen motivieren Mieter, Energie zu sparen und private Wohn- und Hauseigentümer, mit Hilfe umweltfreundlicher Technologien Heiz- und Stromkosten sowie CO2-Emissionen zu reduzieren. 

 

 

 

 

 

Thermografie-Rundgang der
Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt,
Leuna, Februar 2019

 

Wie ist eine qualifizierte Beratung zum Nulltarif möglich?

Je nach Format hat die Energieberatung einen Wert von 60 Euro pro Stunde bis zu 423 Euro pro Energie-Check. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beträgt der Preis für die Energie-Checks nur 30 Euro. Die Basisberatung (Beratung in unseren Beratungsstellen, auf Messen und Aktionstagen sowie die Online- und Telefonberatung und der Basis-Check) ist kostenfrei.

Für einkommensschwache Haushalte ist unser komplettes Beratungsangebot stets kostenfrei.